Magret Kindermann

Magret Kindermann wurde 1988 auf dem hessischem Land geboren. Schon früh wollte sie Autorin werden. Ihre erste Geschichte schrieb sie mit sechs Jahren und lautete so:

Bist du ein Monster?
Ja. Ich bin ein Monster.
Und ich bin ein Gespenst.

Später folgte eine Kurzgeschichte über ein gestrandetes Kind auf einer einsamen Insel und ein verschollener Roman namens Feueropal über ein missbrauchtes Mädchen, das Rache an ihrem Stiefvater nimmt.

Nach dem Abitur zog es sie nach Amerika und England, 2010 begann sie ihr Studium in Darmstadt, Fachrichtung Online-Journalismus. Sie arbeite ab 2013 beim Fernsehen, erst in Offenbach, dann in Berlin. Drei Jahre später brauchte sie eine große Veränderung, kündigte, zog nach Thüringen und schrieb ihren ersten Roman Zwei Königinnen. Ihr zweites Werk, die Novelle Tulpologie, wird bald folgen.

Sie interessiert sich für Charakterentwicklung und menschliche Abgründe, für Kuriositäten und Situationskomik, für kleine Anekdoten und Stilmittel. Man sagt ihr nach, sie habe eine Vorliebe für seltsame Namensgebung und könne fantastisch Emotionen wecken. In ihrem Bücherregal lassen sich Werke von Autoren wie Delphine de Vigan, Amélie Nothomb, Milan Kundera, Franz Kafka, Patrick Süßkind und José Eduardo Agualusa finden.

ich_2016
Magret Kindermann, 2016

Kontakt zu Magret Kindermann:
mail

Advertisements