Ein Film über eine Schriftsteller-Familie

lesen-am-strand„Love Stories – Erste Lieben, zweite Chancen“ lautet der sperrige deutsche Titel, englisch ist es viel leichter: Stuck in Love. Auch ein bisschen allgemein und nichtsaussagend. Nun gut. Worum geht es? Der Vater ist Schriftsteller, die Tochter hat gerade ihr erstes Buch veröffentlicht und der Sohn schreibt ebenfalls fleißig. Klingt nach eine Traumfamilie für jeden Schreiberling. Allerdings ist der Vater sauer, da die Tochter nicht schreibt, was er will, und der Sohn ist neidisch auf seine Schwester.Leider ist der Film nur eine aalglatte Geschichte über Menschen, denen man nicht glaubt, vater-schreibendwirklich zu schreiben. Der dauerlesende Vater am Strand wird noch relativ realistisch dargestellt, ihm kauft man den kreativen Geist noch ab, doch die Tochter ist sehr oberflächlich und flach. Der Film ist insgesamt nett, aber man vergisst ihn auch schnell wieder. Hübsche Sätze gibt es trotzdem zwischendurch:

„Deine Schwester ist ’ne super Schriftstellerin und sie ist es, weil sie mutig lebt.“

Die schönsten Szenen sind, wenn der Sohn sein eigenes Gedicht vorliest und seine Mitschülerin realisiert, dass es von ihr handelt. Oder wenn die Mutter zugibt, dass sie sich manchmal nicht ganz sicher ist, ob es richtig war, den Schriftsteller zu verlassen. Oder wenn am Strand gelesen wird, denn das Meer ist immer toll, es gibt Möwengeschrei und Wind.

Generell eine weiche Romanze mit zwinkerndem Auge, mit gutem Willen ansehbar. Zumindest inspiriert sie zu Tagträumen, wie eine Schriftsteller-Familie wirklich aussehen könnte …

Love Stories – Erste Lieben, zweite Chancen: USA, 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s